Wer in Bildung investiert, denkt weiter

Unterstützt von der Invalidenversicherung bieten wir Jugendlichen mit besonderen Lernbedürfnissen die Möglichkeit, eine erstmalige berufliche Ausbildung im geschützten Rahmen oder im ersten Arbeitsmarkt (PassParTous) zu absolvieren. 

Die Jugendlichen können ihren Interessen und Fähigkeiten entsprechend einen Beruf aus einem grossen Spektrum von Berufsfeldern auswählen. Diese breite Auswahl zeichnet die Stiftung Bühl aus.

In Zusammenarbeit mit Partnerfirmen im ersten Arbeitsmarkt bilden wir Jugendliche auch in Berufen aus, die wir intern nicht anbieten könnten. Die Jugendlichen absolvieren bei dieser Variante bereits ihre Lehre im ersten Arbeitsmarkt. Sowohl die Lernenden wie auch unsere Partnerfirmen werden durch einen Integrationscoach der Stiftung Bühl während der ganzen Ausbildungszeit unterstützt.

Neuaufnahmen / Intake

Hotline für die Vereinbarung von Erstgesprächen bei Interesse an einem unserer Programme.

+41 44 783 17 00

Ihre Kontaktperson

Martin Schnyder

Integrationscoach

zuständig für Aufnahmeverfahren Berufsbildungen

+41 44 783 17 00